Loading
Loading...
ar racking - storage solutions

Verwendung von Cookies

Diese Website benutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um dem Nutzer seine Erfahrungen damit zu optimieren und zu analytischen oder statistischen Zwecken über seine Verwendung.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie unter Verwendung von Cookies.

Cookies akzeptieren
Cookies ablehnen
14/11/2019

Industrielle Regalsysteme für Kühl- oder Gefrierkammern

lagersysteme kuhlkammern

Die industriellen Lagersysteme, die extremen Umgebungsbedingungen in Kühl- oder Gefrierkammern angepasst werden, sind derzeitig besonders in der Lebensmittelindustrie und Unternehmen der Biochemie eine der gefragtesten Lagerlösungen.

Die Lagerlösungen für Kühlkammern erfordern konkrete Besonderheiten, die sie von allen anderen Projekten unterscheiden. Je nach den Anforderungen jedes einzelnen Projekts, kann sich das eine oder andere Metallregalsystem bewähren, oder gar eine Kombination aus verschiedenen Systemen, um dem Kunden ein optimales Ergebnis zu liefern.

Die wichtigste Anforderung der Lagersysteme für Kühl- oder Gefrierkammern stellt, abgesehen von den Temperaturen selbst, das Höchstmaß an Kompaktheit des industriellen Lagersystems dar, um eine größtmögliche  Energieausnutzung bei den Kühlvorgängen zu sichern und somit Kosten für jeden Kubikmeter Kühlkammer zu sparen.

Deshalb sind in diesen Fällen zwei Voraussetzungen von größter Wichtigkeit: einerseits die Qualität des Lagersystems in Bezug auf die korrekte Widerstandsfähigkeit gegenüber ungünstigen Umgebungsbedingungen und andererseits die professionell entworfene Speziallösung eines Teams aus technischen Fachleuten, um eine optimale und homogene Kühlung aller Ladeeinheiten am Lager garantieren zu können.

Im konkreten Fall von AR Racking, als Experte auf dem Gebiet der Kühl- und Gefrierkammern, entwickelt und entwirft das Unternehmen die Strukturen dieser industriellen Lagersysteme in seinem technologischen Zentrum, um sie den extremen Umgebungsbedingungen optimal anzupassen.

Außerdem weisen die verzinkten Produkte von AR Racking eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion auf als andere Arten von Metallstrukturen, was sie zu idealen Elementen der Lagerung in Kühlkammern macht.

 

EIN ELEMENT MEHR IN DER KÜHLKETTE

Es muss berücksichtigt werden, dass das industrielle Regalsystem, das Lager und seine Kühlkammer nur ein weiteres Element innerhalb des komplexen Prozesses einer Kühlkette darstellen.

Diese Kühlkette umfasst die Gesamtheit aller Prozesse und Elemente, die das Erhalten eines Produktes unter bestimmten Temperaturanforderungen erlauben, was mit seiner Herstellung oder Ernte beginnt, sich über seinen Transport und seine Lagerung fortsetzt, bis es zum Endnutzer am Verkaufspunkt gelangt.

Dabei ist das perfekte Funktionieren der gesamten Kühlkette notwendig, damit das Produkt, normalerweise verderblich, in perfektem Zustand an seinen Zielort gelangt. Die beiden Elemente mit dem größten Einfluss auf die Kühlkette sind die Umgebungstemperatur und der Zeitraum, während dessen das Produkt dieser ausgesetzt ist.

In dem Moment, in dem bei dieser Kette die Lagerung ins Spiel kommt, muss dem Übergang zwischen der Phase des Transports und der Lagerung besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden; d.h. der zur Ladung und Entladung benötigten Zeit. In dieser Situation kann eine Überschreitung der Zeit, in der das Produkt ungeeigneten Temperaturbedingungen ausgesetzt ist, einen Temperaturschock bedeuten, der die Stabilität der Kühlkette unterbricht.

 

WESENTLICHE ANFORDERUNGEN FÜR DIE LAGERUNG IN KÜHLKAMMERN:

Im konkreten Fall des Lagersystems müssen bei der Auswahl des geeignetsten industriellen Regalsystems für ein Kühllager-Projekt die folgenden Punkte besonders berücksichtigt werden:

  • ○ Optimale Raumausnutzung für geeignete Kühlung
  • ○ Widerstandfähigkeit des Materials gegen ungünstige Bedingungen
  • ○ Maximierung der Lagerkapazität in der Kühlkammer
  • ○ Einsparungen bei Versorgungskosten des Lagers
  • ○ Reduzierte Ein- und Auslagerungszeiten
  • ○ Homogene Temperaturen
  • ○ Vereinfachter Zugang zu Ladeeinheiten

 

INDUSTRIELLE LAGESYSTEME FÜR DIE KÜHLLAGERUNG

Im Folgenden werden diejenigen industriellen Lagersysteme vorgestellt, die sich wegen ihrer Zusammensetzung und Merkmale am besten an die Lagersituation in Kühl- bzw. Gefrierkammern anpassen lassen, wobei sich einige in Bezug auf Kompaktheit und Zeiteinsparung besser als andere als geeignet erweisen.

                                                                                      

  • Konventionelles Paletten-Regalsystem für Kühllagerung

Die Lösung eines konventionellen Paletten-Regalsystems ist als ein System zur mechanischen Lagerung von Paletten mit Hilfe von Gabelstaplern konzipiert.

Der Zugang zu den Paletten erfolgt dabei über ein System aus Gängen, deren Anlegung je nach Lageranforderungen und  vorhandenem Raum variiert.

Obwohl es sich um kein kompaktes System handelt, kommt im Fall der Kühllagerung seine Vielseitigkeit zugute, die durch seine modulare Bauweise eine Anpassung in Höhe, Breite und Länge ermöglicht, wodurch eine optimale Raumnutzung und Einsparungen bei den Lagerungskosten erreicht werden. Der Einsatz dieses Systems ist besonders in Kombination mit anderen, kompakteren Lagersystemen nützlich.

Die verzinkten Stützen dieses industriellen Lagersystems erweisen sich als besonders geeignet zur Widerstandsfähigkeit gegen die ungünstigen Umgebungsbedingungen, denen diese Regale in den Kühl- bzw. Gefrierkammern ausgesetzt sind.

Vorteile des konventionellen Regalsystems in Kühl- bzw. Gefrierkammern:

  • ○ Schneller und direkter Zugriff
  • ○ Einsparungen an Zeit und Aufwand
  • ○ Anpassungsfähigkeit und Vielfältigkeit
  • ○ Kombinationsmöglichkeit mit anderen industriellen Regalsystemen für Kühlkammern.


regalsysteme kuhlkammern

 

  • Verschieberegale

Das verfahrbare, an Kühlkammern angepasste Paletten-Regalsystem ist zur Verdichtung der Regale konzipiert, was die Lagerkapazität deutlich erhöht.

Indem hier die für das konventionelle Regalsystem typischen, individuellen Gänge zum Zugriff auf die Ware auf einen einzigen reduziert werden, eignet sich dieses sehr dichte System hervorragend für Kühllager.

Die Freigabe der Einfahrt in den gewünschten Arbeitsgang erfolgt automatisiert über elektrische Motoren an Fahrgestellen, die unter dem Regalsystem angebracht sind, wobei das Lagerpersonal ferngesteuert die Öffnung an der gewünschten Stelle anordnet.

Diese Eigenschaften machen diese Regalsysteme durch die Reduzierung des zu kühlenden Gesamtvolumens zu einer der günstigsten Lösungen für Kühl- und Gefrierlager.

Vorteile für die gekühlte Lagerung:

  • ○ Erhöhung der Lagerungskapazität über 80%
  • ○ Optimale Raumausnutzung
  • ○ Energieeinsparung durch Reduzierung des zu kühlenden Raums und gezielter Beleuchtung
  • ○ Direkter Zugriff auf alle Ladeeinheiten
  • ○ Ventilationsmöglichkeit im „Nachtmodus“
  • ○ Reduzierte Betriebskosten dank ausgezeichneter Raumausnutzung.


Gefrierkammern palettenregale

 

  • Einfahrregal Drive-in

Die kompakten Einfahrregale Drive-in stellen ein industrielles System hoher Dichte zur Lagerung von Paletten dar, welches durch die Reduzierung der Arbeitsgänge zur maximalen Ausnutzung der gegebenen Lagerfläche und Höhe konzipiert ist.

Durch die Eigenschaft der effektiven Raumnutzung kommt das Drive-in häufig in Kühl- und Gefrierkammern zum Einsatz.

Es erfordert nur einen Arbeitsgang, von dem aus das Laden und Entladen durchgeführt wird, wodurch die große Kompaktheit des Regalsystems erreicht wird.

Vorteile des Regalsystems Drive-in:

  • ○ Hohe Ausnutzung des gesamten, vorhandenen Raums
  • ○ Energieeinsparung durch Reduzierung des zu kühlenden Raums
  • ○ Ideal zur Lagerung homogener Lasten
  • ○ Wegfall von Arbeitsgängen
  • ○ Logistisches Verwaltungssystem LIFO (last in, first out)

 Einfahrregale Kuhlkammern

 

  • AR Shuttle Regalsystem für Kühlkammern

Die industrielle Lagerlösung mit dem AR Shuttle besteht in einer kompakten, halbautomatisierten Lagerung von Paletten, die mit motorisierten Shuttle-Wagen im Inneren des Regalsystems bewegt werden.

Dieses System bedeutet eine maximale Raumausnutzung der Fläche und Höhe, indem die Arbeitsgänge für die Stapler auf ein Minimum reduziert werden können, weshalb es ideal für die Operationen in Kühl- und Gefrierkammern einsetzbar ist.

Das AR Shuttle erlaubt die automatische Kontrolle des Inventars, wobei die gelagerten Paletten nach dem FIFO oder LIFO Prinzip in Gefrierkammern bei Temperaturen bis zu -30ºC be- und entladen werden können.

Vorteile der industriellen Regalsysteme mit dem AR Shuttle:

  • ○ Maximiert die Lagerkapazität
  • ○ Verkürzte Be- und Entladezeiten auf Grund von AR Shuttle Wagen
  • ○ Energieeinsparung durch Reduzierung des zu kühlenden Raums
  • ○ Verwaltungsmöglichkeiten nach dem FIFO sowie dem LIFO Prinzip
  • ○ Fernbedienung von bis zu 4 Shuttle-Wagen mit dem gleichen Bediengerät.


shuttle Gefrierkammern 

  • Durchlaufregale FIFO und Einschubregale Push-Back (LIFO)

Die Durchlauf- und Einschubregale sind kompakte Systeme, in deren Kanälen die Paletten mit den Produkten auf leicht geneigten Rollenbändern nach unten gleiten.

Es handelt sich um ein System hoher Dichte, das perfekte Bedingungen für die Lagerung homogener Paletten darstellt und sich wegen der optimalen Raumausnutzung besonders für Kühlkammern eignet.

Diese dynamischen Durchlaufregale werden nach dem FIFO Prinzip (First in, First out) bedient, während die Einschubregale (push-back) dem LIFO Prinzip (Last in, First out) folgen, wobei die Schwerkraft bzw. die Schubkraft zu Nutze gemacht wird.

Vorteile der Durchlauf- und Einschubregale in Kühllagern:

  • ○ Optimale Raumausnutzung
  • ○ Einfache und schnelle Entnahme
  • ○ Zeiteinsparungen bei Handling, Laden und Entladen
  • ○ Energieeinsparung in Kühlkammern
  • ○ Verbesserte Warenbestandskontrolle
  • ○ Kompatibel mit anderen Lagersystemen
  • ○ Kostenreduzierung der Operationen.


Paletten Durchlaufregale Gefrierkammern

 

AUTOMATISIERTE LÖSUNGEN FÜR KÜHLKAMMERN

Neben den hier vorgestellten Lösungen werden auch Lagersysteme angeboten, die für die Ausrüstung mit automatischen Regalbediengeräten geeignet sind und sich an die Anforderungen von Kühl- bzw. Gefrierkammern anpassen lassen.

Die wichtigsten Systeme zur automatisierten Lagerung lassen sich in folgende unterteilen: Lager in Silobauweise, automatisierte Lager und Miniload.

 

Lager in Silobauweise

Bei den Lagern in Silobauweise machen die Regalsysteme einen Teil der Gebäudestruktur aus.

Das Regalsystem trägt die Lasten der gelagerten Waren, sowie die der Außenverkleidung des Gebäudes und stellt die geeignetste Lösung für Hochregale dar.

Das System lässt sich wegen seiner maximalen Raumausnutzung hervorragend an die Bedingungen bei Kaltbearbeitung oder Gefrierkammern anpassen.

 
Silobauweise Kuhlkammern

Automatisches Inhouse Palettenlager

In automatisierten Lagern mit Regalbediengeräten zur Bewegung der Paletten kommen robotisierte Einrichtungen beim Handling der Lasten zum Einsatz.

Es handelt sich um schnelle und zuverlässige Systeme hoher Dichte, weshalb sie sich zum Einsatz für die  Kühl- oder Gefrierkammern eignen.

Das System setzt sich aus kleinen Satellitenwagen AS/AR zusammen, die in autonomer und gleichzeitig operierender Weise mithilfe einer Lagerverwaltungssoftware zum Handling der Waren gesteuert werden.

 

AKL Automatisches Kleinteilelager

Das AKL System, Miniload, verwendet robotisierte Anlagen, die direkt zum Handling der Kartons bzw. Kunststoffbehälter eingesetzt werden.

Da es sich durch die Reduzierung der Arbeitsgänge und der optimalen Raumausnutzung der Fläche wie auch der Höhe um ein System hoher Dichte handelt, ist ihr Einsatz in Kühlkammern ideal.

Es stellt die optimale Lösung beim Einsatz von logistischen Lösungen der halb-automatisierten oder vollständig robotisierten Kommissionierung von Bestellungen dar.

akl regalsysteme kuhl

: