Loading
Loading...
ar racking - storage solutions

Verwendung von Cookies

Diese Website benutzt Cookies, um dem Nutzer seine Erfahrungen damit zu optimieren. Weitere Informationen darüber erhalten Sie unter Verwendung von Cookies. 

Wählen Sie die Schaltfläche BESTÄTIGEN an, um zu bestätigen, dass Sie die vorliegenden Informationen gelesen und akzeptiert haben. Nach dem Vorgang „Bestätigen“ wird diese Nachricht nicht mehr angezeigt.

Akzeptieren

Einfahrregale (AR Drive In)

  • Ein- und Durchfahrregale
  • Einfahrregale
  • Durchfahrregale
  • Einfahrregale drive in
  • kompakten Regalsysteme
  • Einfahrregale kompakten

Die kompakten Drive-In Regalsysteme weisen eine hohe Lagerdichte auf, da durch die extreme Einschränkung der Arbeitsgänge für Förderzeuge die Raumfläche und –höhe optimal genutzt werden können. Seine modulare Struktur vereinfacht nicht nur seine Montage und die Umstrukturierung sondern auch die Wartung.

Unterschieden wird zwischen dem Drive-in bei dem der Ein- und Ausladeort der gleiche ist und die zuletzt geladene Ladeeinheit die erste zum Entladen darstellt (LIFO) und dem Drive-Through mit Zugang von zwei Seiten aus, die zum Einlagern bzw. Auslagern dienen und dem FIFO Prinzip (First-In-Last-Out) folgen.

Wo also der enge Raum ein gröβeres Problem als die Frequenz der Beschickung darstellt, ist das Einfahrregal die ideale Lösung.

KOSTENVORANSCHLÄGE Weitere Information

Ein- und Durchfahrregale - AR Drive In

Das System des Einfahrregals bietet die optimale Lösung für die Lagerung von einer hohen Anzahl von Ladeeinheiten mit homogenen Produkten der gleichen Artikelstruktur.

Es handelt sich dabei um ein sehr kompaktes Regalsystem mit hoher Lagerungsdichte, um den gegebenen Raum, auch in der Höhe  optimal nutzen zu können, indem die Arbeitsgänge der Beschickungsfahrzeuge auf ein Minimum reduziert sind.

Es gibt zwei Methoden zur Beschickung und Entladung für dieses kompakte System:

DRIVE IN (LIFO - LAST IN FIRST OUT)

Diese Methode erfordert nur einen Zugang, denn die als letztes abgestellte Ladeeinheit wird die erste zum Entladen sein.

 

DRIVE THROUGH (FIFO - FIRST IN FIRST OUT)

Für diese Lösung ist das Regal von den beiden gegenüberliegenden Seiten befahrbar, denn hier ist die zuerst geladene Einheit auch die erste beim Entladen.

PRODUKTKATALOG Download PDFIRGENDWELCHE ZWEIFEL? WIR BERATEN
      • ISO 9001: 2008
      • ISO 18001: 2004
      • OSHAS 18001: 2007
      • Schweißzertifikat: UNE EN ISO 3834-2: 2006
      • Zertifikat Widerstandsfähigkeit Verzinken: UNE-EN ISO 14713-1
      • Brandverhalten Verzinken: EN 13501-1: 2007
    
         

Einige herausragende Projekte:

AR Drive in Systeme Struktur - Ein- und Durchfahrregale

Das kompakte Lagerungssystem Drive in besteht aus Sätzen von Rahmen und/oder vertikalen Stützen, die so miteinander verbunden sind, dass sie innere Beschickungsgänge bilden.

Jeder dieser Beschickungsgänge ist beidseitig auf jeder Ladeebene mit Schienen versehen, auf denen die Paletten abgesetzt werden. Für ihre Beladung bzw. Entladung fährt der Stapler mit  über das Schienenniveau des entsprechenden Palettenstellplatzes erhobener Gabel ein und aus.

Mit dem System Drive-In/Drive-Through erreichen Sie eine maximale und effektive Lagerdichte gegenüber der herkömmlichen Palettenlagerung.

Tiefe und Höhe des Systems hängen von der gewünschten Lagerkapazität ab.

 Ein- und Durchfahrregale Komponenten

  • Oberer Abschlussträger
  • Horizontale Verstrebung
  • Rahmen
  • Führungsschienen Gabelstapler
  • Rahmenschutz
  • Angeschweiβte Fuβplatte
  • Stützen
  • Ausrichtungshilfen
  • Paletten tragende Schiene
  • Konsole
  • Anschlag


Vorteile und Merkmale - Ein- und Durchfahrregale:

  • Das Drive In/Through stellt ein ausgesprochen leistungsfähiges System dar, weil die Raumausnutzung so optimal ist, dass sie sogar 80% des zur Verfügung stehenden Raumes erreichen kann.
  • Es erlaubt eine gut durchorganisierte Logistik, d.h. dass sowohl der Lagerbestand als auch der Warenfluss und -umschlag jederzeit abrufbar sind und unter Kontrolle stehen.
  • Der Entwurf dieses Systems erlaubt eine schnelle Restrukturierung der Komponenten, um bei Bedarf die Lagerkapazität zu erweitern.
  • Es eignet sich besonders für homogenes Lagergut, für welches die Rotation kein ausschlaggebender Faktor ist.
  • Im Vergleich zu dem konventionellen Regal kommt die optimale Raumausnutzung durch die Einsparung von Arbeitsgängen im System zu Stande.
  • Das Bausteinsystem ermöglicht eine zügige Montage.
  • Das System bietet den Gabelstaplern eine Einfahrmöglichkeit.
  • Die Sicherheit wird durch diverses Zubehör erhöht.

Andere Regalsysteme die Sie interessieren könnten...

 

Palettenregale

Diese Art von Regalsystem dient der mechanischen und funktionellen Lagerung von Paletten mit Hilfe von Gabelstaplern, welche den Zugriff auf die Ware über zu den Regalzeilen parallel laufenden Gängen vornehmen.

MEHR SEHEN
 

Verschieberegale

Bei diesem System-Wird auf das Chassis oder auf Palettenregal Fahruntergestellen montiert, sterben auf Schienen am Boden befestigten geführt Werden.

MEHR SEHEN
 

Paletten-Durchlaufregale (AR Live Storage)

Dieses Lagersystem ist die beste Lösung um die Notwendigkeit eines hohen Lagerumschlags mit optimaler Raumnutzung zu kombinieren.

MEHR SEHEN
 

Einschubregale (Push-Back LIFO)

Das Push-back oder Einschubregal bedeutet ein dynamische Lösung für Paletten und besteht aus einer kompakten Struktur, innerhalb derer sich die Ladeeinheiten dank einer positiven Neigung auf Rollenbahnen oder Shuttle-Förderern vorwärts bewegen..

MEHR SEHEN
 

Shuttle Kompaktlager

Für die automatischen Palettenlagersysteme kommen Regalbediengeräte oder andere automatisierte Geräte zur Handhabung von Lasten zum Einsatz.

MEHR SEHEN