Loading
Loading...
ar racking - storage solutions

Verwendung von Cookies

Diese Website benutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um dem Nutzer seine Erfahrungen damit zu optimieren und zu analytischen oder statistischen Zwecken über seine Verwendung.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie unter Verwendung von Cookies.

Cookies akzeptieren
Cookies ablehnen
08/06/2020

Wesentliche Lagerzonen

Wesentliche-Lagerzonen
Unter Logistik verstehen wir einen produktiven Prozess, der eine Reihe von Mitteln und Methoden zur Entwicklung einer Organisation, eines Unternehmens oder einer spezifischen Dienstleistung umfasst. Für den produktiven Prozess ist die Optimierung vorrangig, um unter Berücksichtigung des Gleichgewichts aller Faktoren die besten Ergebnisse zu erzielen, wie die Produktqualität, der Zeit- und Arbeitsaufwand, der Energieverbrauch oder die Fehlerminimierung.

Auch das Lager, als der physische Raum zur Regulierung des Warenflusses bei der Aufnahme und dem Verlassen der Produkte ist unerlässlich für die logistischen Prozesse. Aber wie ist ein Lager unterteilt und welche wesentlichen Zonen oder Bereiche beherbergt es?

 

Entwurf oder Layout der Lagerzonen

Es handelt sich um eine Vorentwurfsphase zur Organisation des Lagerraums auf der Zeichnung. Im Layout der Anlage wird festgelegt, wo die verschiedenen Lagerzonen eingerichtet werden sollen und das stellt eine wichtige Phase zur maximalen Ausnutzung des vorhandenen Lagerraums dar. 

Zum korrekten Layout des Lagers müssen die folgenden Faktoren berücksichtigt werden:

Umfang der Geschäftstätigkeit

Es ist ein Irrtum zu denken, dass ein Lager umso besser wird, je mehr Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen, denn: Je mehr Quadratmeter Fläche, desto höher die Betriebskosten. Es stehen Lagersysteme zur Auswahl, die die Lagerhöhe maximal ausnutzen, wie beispielsweise Automatische Palettenlager, Hochregale in Silobauweise oder die Mehrgeschossanlagen.

Wesentlich dabei ist das Beibehalten des Gleichgewichts zwischen den Kapazitäten zur vollen Entfaltung der Lageraktivitäten und dem Raum, den das Lager einnimmt.

Warenart

Es müssen auch andere Faktoren berücksichtigt werden, wie die Lagerung der Ware auf Paletten oder in Kisten, die Handhabungszeit dieser Ware, das Gewicht und Volumen der Artikel und besondere Erfordernisse, wie beispielsweise die Kühllagerung, etc. All diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Unterbringung der zu lagernden Ware.

Kontrolle und Verwaltung der Ladeeinheiten

Die Artikel, die einer größeren Rotation unterliegen, müssen z.B. in der Nähe der Lade- bzw. Entladezone untergebracht werden, um so die Kosten für die Lagerbewegungen zu reduzieren.

Sicherheit

Die Unterteilung in Lagerzonen soll auch zur Sicherheit der Ware beitragen, aber hauptsächlich zur Sicherheit des Lagerpersonals. So gibt es viele Elemente die die Sicherheit am Lager verbessern, die auch bei seinem Entwurf berücksichtigt werden müssen. 

Diese und andere Faktoren, wie die Vermeidung von überlasteten Zonen oder die zum korrekten Betrieb des Lagers erforderlichen Förderzeuge müssen bedacht werden, bevor die Lagerzonen organisiert werden können.

 

Lagerzonen

Die verschiedenen Zonen im Lager nehmen mehr oder weniger Raum ein, je nach den spezifischen, auszuübenden Aktivitäten und Lageranforderungen.

  1. Lade- und Entladezone:

Diese wesentliche Zone im Lager ist zum Empfang und der Expedition der Waren konzipiert. Wenn diese Zone in die Anlage integriert ist, ermöglicht sie einen direkten Zugang der Transportfahrzeuge (LKWs) der Waren, aber es müssen auch Anhänger und Container berücksichtigt werden. Die Lade- und Entladezone eines Lagers verleihen der Anlage eine agilere und schnellere Handhabung der Ladeeinheiten, müssen aber über genügend Raum verfügen, um die Lade- und Entladevorgänge bequem und absolut sicher vornehmen zu können.

Wenn diese Zone in das Lager integriert ist, so ist dieser Bereich mit den entsprechenden Laderampen versehen, Um den Warenfluss agil zu halten, muss diese Zone einer strengen Planungskontrolle unterliegen, damit die LKWs sich nicht stauen.  

Wenn die Lade- und Entladezone nicht in die Anlage integriert sind, befinden sie sich im Freien neben dem Lager, wobei das Einrichten einer genügend großen Fläche unerlässlich ist, damit die Fahrzeuge Wendemanöver durchführen und halten können und die Ware durch die Gabelstapler schnell und geordnet transportiert werden kann.

Lade-Entladezone-lager

  1. Warenannahmezone oder Eingangslager:

Sobald die Ware entladen ist, wird in der Warenannahmezone des Lagers eine quantitative Warenkontrolle durchgeführt (korrekte Stückzahl prüfen), sowie eine qualitative (Qualitätsniveau, Zustand der Ware …prüfen). Danach wird die Ware klassifiziert und in eine andere Lagerzone weitergeleitet. Die Unabhängigkeit der Annahmezone des Lagers begünstigt die Präzision der Kontroll- und Klassifizierungsverfahren.

Warenannahmezone-Eingangslager

  1. Umpackungszone:

Diese Zone findet sich in jenen Lagern, in denen das Umpacken oder erneute Palettieren der Ware erforderlich sind. Das kann mit der Notwendigkeit zusammenhängen, die Ladeeinheiten mit anderen Maßen erneut konfigurieren zu müssen, um sie dem Lagersystem anzupassen oder aus hygienischen bzw. sanitären Gründen. Diese Zone kann unter Umständen in die Eingangszone der Halle integriert sein.

  1. Quarantänezone:

Die Quarantänezonen finden sich üblicherweise in den Lagern der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie, deren Produkte vor der Lagerung einer strengen Kontrolle und Analyse unterzogen werden müssen.

  1. Lagerzone:

Die eigentliche Lagerzone zur Unterbringung der Waren ist eine der komplexesten Zonen am Lager und es ist entscheidend, über gute Kenntnisse zu den Rotationsanforderungen der gelagerten Artikel, sowie der Warentypologie zu verfügen.

Die Lasten können direkt auf dem Boden abgestellt und gestapelt werden (im Allgemeinen für feste oder sehr schwere Produkte wie Betonsteine oder anderes Baumaterial), aber diese Form der Lagerung stößt an die Grenzen der Belastbarkeit, der Höhe und der Stapelfreundlichkeit.

Deshalb bietet sich die Lagerung durch industrielle Metallregale als Möglichkeit an, den vorhandenen Lagerraum durch die Einbeziehung der horizontalen Fläche aber auch der Höhe optimal zu nutzen. Die Nutzung der Lagerfläche kann auf verschiedene Weise erfolgen, aber immer unter Berücksichtigung der Charakteristika der gelagerten Produkte.

So kann beispielsweise dem direkten Zugriff der Vorzug gegeben werden, wie bei dem konventionellen Palettenregal oder der Verdichtung durch die Reduzierung der Arbeitsgänge, wie bei den kompakten Einfahrregalen Drive In oder den Verschieberegalen, um einige Beispiele zu nennen.

Falls die Lagerzone eine Picking- bzw. Kommissionierungszone umfasst, sollte ihrer Betriebsfähigkeit vorrangig Aufmerksamkeit geschenkt werden.

lagerzone-lagersysteme

  1. Kommissionierungszone Picking:

In dieser Zone werden die Bestellungen für ihren Weitertransport an die Expeditionszone vorbereitet. Nicht alle Lager weisen die Möglichkeit des Kommissionierens auf, da das nur in Fällen erforderlich ist, wo die zu versendende Ware eine andere Konfiguration als die der vorher eingegangen aufweist.

Die Kommissionierungszone zur Zusammenstellung der Bestellungen kann eine unabhängige Zone innerhalb des Lagers einnehmen oder in die Lagerzone integriert sein. Für letztere gibt es spezifische Picking-Lösungen wie beispielsweise die Stückgut-Durchlaufregale oder die Regalsysteme für manuelles Picking.

Kommissionierungszone-Picking-lager

  1. Expeditonszone und Warenausgangskontrolle:

Die Expedition ist die Zone der Anlage, die der Verpackung der in der Kommissionierung vorbereiteten Gruppen von Waren vorbehalten ist, die von hier aus an den Kunden ausgeliefert werden.

In dieser Zone werden auch die Kontrollen und Prüfungen an den Waren vorgenommen, damit die Bestellungen mit den in der Kommissionierungszone vorbereiteten Aufträgen bzw. mit den Kundenanfragen übereinstimmen.

Außerdem dient die Expeditionszone als Aufbewahrungsort für die Waren, die von den Transportfahrzeugen aufgenommen werden, um von hier aus das Lager zu verlassen.

  1. Wartungszone:

Diese Zone dient der Wartung der technischen und mechanischen Betriebsmittel, die zum Betrieb des Lagers erforderlich sind, wie beispielsweise die Gabelstapler oder Hubwagen. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, diese Wartungszone mit gewissem Abstand zu den anderen Lagerzonen zu positionieren.

  1. Lagerverwaltungszone:

Anders ausgedrückt handelt es sich um die Büroräume des Lagers; die Räume in denen die Lagerverantwortlichen, die Sachbearbeiter, die Kundenbetreuer oder die Spediteure agieren; letztendlich also die Zone des organisatorischen Managements des Lagers.

Dieser Zone kann ein Service-Bereich für das Lagerpersonal angeschlossen sein, die Räume wie die Umkleideräume, die Kantine, Besprechungsräume, etc. beherbergen kann.

Weitere Informationen unter Gesamtmanagement.

: