Loading
Loading...
ar racking - storage solutions

Verwendung von Cookies

Diese Website benutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um dem Nutzer seine Erfahrungen damit zu optimieren und zu analytischen oder statistischen Zwecken über seine Verwendung.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie unter Verwendung von Cookies.

Cookies akzeptieren
Cookies ablehnen
Entscheidungen
31/03/2022

Anwendung der RFID Technologie im Lager

Anwendung-der-RFID-Technologie-im-Lager

Für einen ordnungsgemäßen Betrieb des Lagers sind Flexibilität und Effizienz unerlässlich, was unter anderem durch die jüngste Entwicklung der RFID-Technologie ermöglicht wird. Die Barcode-Technologie hat sich in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt und dabei die RFID-Technologie hervorgebracht, auch Radio-Frequency-Identification genannt. Dieses System liest die Identifizierungscodes mit Hilfe von Radiowellen, die auf diese Weise leichter lesbar gemacht werden.

Im Folgenden sollen die Einsatzmöglichkeiten, die Eigenschaften sowie die wichtigsten Vor- und Nachteile der Anwendung dieser Technologie in der Lagerhaltung und Logistik betrachtet werden.

Konzept der RFID Technologie

Die RFID (Radio Frequency Identification) bezeichnet eine Technologie, mit der auf einem Mikrochip gespeicherte Daten durch Hochfrequenzsignale übertragen werden können. Es beinhaltet ein festgelegtes Protokoll, mit dem Informationen ferngesteuert auf Tags, Etiketten, Karten, etc.  gespeichert und wieder abrufen werden können.

RFID eignet sich besonders für Prozesse in Lagern oder Vertriebszentren, da die dort ausgeführten Abläufe immer mit Produkten und Waren zusammenhängen, die durch Tags mit den erforderlichen Informationen gekennzeichnet sind. Diese Technologie vereinfacht die Rückverfolgung von Waren und die Kenntnis ihrer Herkunft und Bestimmungsorte.

Die Daten werden dabei augenblicklich und ohne menschliches Zutun identifiziert, was eine große Zeitersparnis, Effizienz und Betriebssicherheit mit sich bringt.

Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen von RFID im Lager

Die Identifizierung, Rückverfolgung und fehlerfreie Verwaltung der Produkte wird in jeder logistischen Phase durch RFID-Etiketten erleichtert, da immer höhere Anforderungen an Effizienz und Agilität in den Lagern gestellt werden. Die durch dieses System gebotenen Möglichkeiten am Lager sind unendlich, da neben der Warenkontrolle auch andere Prozesse wie die Einfahrt von LKWs, Umschlaggeräte usw. gesteuert werden können.

Lagerverwaltung mit GPS

Die GPS Ortung eignet sich ganz besonders für eine korrekte Lagerbestandskontrolle und ein an die RFID-Technologie angeschlossener Computer kann für das gesamte Lager in Realzeit anzeigen, ob der Bestand aufgefüllt werden muss oder ob er optimal ist, wobei diese Information an die Verantwortlichen weitergeben wird. Darüber hinaus können die Chips Indikatoren zur besseren Konservierung und GPS zu ihrer Ortung enthalten.

Daten zur Konservierung

Der große Vorteil der Chips besteht darin, dass die auf ihnen gespeicherten Informationen jederzeit geändert werden können. Wenn das Produkt bewegt oder an einem Ort mit einer bestimmten Temperatur gelagert wird, erkennt der Chip beispielsweise die Temperaturveränderung, so dass seine Konservierung jederzeit gewährleistet ist.

Sicherheit

Neben der Nutzung für die täglichen Abläufe ist auch die zusätzliche Sicherheit für das Lager zu nennen, die diese Technologie ermöglichen kann, da das Risiko von Verlusten, Verspätungen oder Fehlplatzierungen und sogar Diebstahl vermindert wird.  Diese Technologie wird also von vielen Unternehmen im Lager eingesetzt, um Fehlern in den logistischen Prozessen vorzubeugen und die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Lieferkette für ihre Kunden zu verbessern.


Einsatzmoglichkeiten-und-Anwendungen-von-RFID

Vorteile und Nutzen von RFID im Lager

Die RFID-Technologie bringt eine Vielzahl von Vorteilen für ein Lager mit sich, denn durch automatisierte Prozesse verbessert sich die Rentabilität, indem der Personal- und Zeitaufwand reduziert wird.

Hier einige der wichtigsten Vorteile des Einsatzes von RFID-Systemen in einem Lager:

Personalisierung von Produkten

Mithilfe der Daten, die auf dem in jedem Produkt enthaltenen Chip gespeichert sind, können die Produkte eine personalisierte und spezifische Behandlung erfahren. Auf diese Weise sind die Informationen über jede Einheit, die sich innerhalb der Lieferkette bewegt, jederzeit kontrollierbar und zentral gesteuert, was die Entscheidungsfindung vereinfacht.

Agilität und Zeitersparnis

Im Vergleich zu Strichcodes und anderen konventionellen Methoden wird die Effizienz aller Prozesse durch diese Technologie gesteigert. Außerdem bedeutet sie für die Mitarbeiter eine Zeitersparnis, da die Produktinventur rationalisiert und automatisiert abläuft. Darin liegt einer der Hauptvorteile von RFID.

Automatische Registrierung

Wenn alle Produkte im Lager mithilfe dieser Technologie erfasst sind, laufen die Prozesse im Zusammenhang mit Warenein- und -ausgängen, Verfall, Fehlern usw. automatisch ab. Dadurch wird der gesamte Prozess von der Produktauswahl bis hin zum Versand an den Kunden gestrafft und die Fehlerquote reduziert.

Tracking und Rückverfolgbarkeit

Die Produkte unterliegen einer ständigen Kontrolle, und dank des integrierten GPS können die Waren schnell und einfach identifiziert und lokalisiert werden, ohne dass eine Sichtverbindung zwischen dem Lesegerät und dem Etikett erforderlich wäre. Wir sprechen in diesem Zusammenhang über die Rückverfolgbarkeitssysteme für Industrieregale.

Authentizität und Richtigkeit

Jedes Produkt umfasst die entsprechende einzigartige Information, die ihm Authentizität und Richtigkeit verleiht. Dies ist einer der großen Vorteile der RFID-Technologie.

Bestandsaufnahme und Nachschub

Die Methode ermöglicht eine verbesserte Bestandskontrolle, indem sie Fehlbestände verhindert, da zu jedem Zeitpunkt die Information darüber vorliegt, wenn Artikel fehlen, sich an der falschen Stelle befinden oder fehlerhaft sind. Die Anwendung der RFID-Technologie verbessert und rationalisiert also die Bestandsverwaltung im Lager.


Vorteile-und-Nutzen-von-RFID-im-Lager

Mögliche Nachteile des RFID-Einsatzes in der Logistik

Auch wenn diese Technologien im Allgemeinen nur Vorteile bieten und einen Fortschritt für den Sektor darstellen, bringen sie, wie alle Innovationen, auch eine Reihe von Herausforderungen oder Schwierigkeiten mit sich, die bei einer potentiellen Einführung des Systems als negativ bewertet werden können.

Hohe Investitionskosetn

Es erfordert eine große Anfangsinvestition, diese Technologie von Grund auf im Lager zu implementieren. Im Vergleich zu Strichcodes setzt diese Technologie teurere und komplexere Geräte und Hilfsmittel voraus, z. B. RFID-Inventarsoftware, stationäre oder tragbare RFID-Lesegeräte, RFID-Etiketten und -Chips, etc.

Zudem müssen bei der Installation neuer Technologien immer auch die Kosten und die Einarbeitungszeiten für das Lagerpersonal berücksichtigt werden.

Laufende Instandhaltungskosten

Um die Effizienz dieser Art von automatisierten Anlagen aufrechtzuerhalten, sind ständige Wartungsarbeiten und Nachrüstungen erforderlich, was hohe Instandhaltungskosten bedeutet.

Interferenzen mit RFID-Etiketten

Bei der Arbeit in feuchtem Klima oder in der Nähe von Metallprodukten funktionieren die Etiketten möglicherweise nicht immer einwandfrei. Sie können auch durch externe Funkwellen beeinträchtigt werden, was zu Interferenzen führt und ihre Funktionsfähigkeit vermindert.

Darüber hinaus sind einige flüssige Materialien oder Produkte aus Metall mit diesen Etiketten nicht kompatibel, da sie undurchlässig für die Informationen sind. Auch wenn sich viele Referenzen der Tags am selben Ort befinden, kann es zu Fehlern kommen, da die unterschiedlichen Signale die Messwerte verfälschen können.

Wie bei der Wahl des einen oder anderen Regalsystems ist auch die RFID-Technologie nicht für jedes Unternehmen oder Lager geeignet, und die Eigenschaften der Waren und der erforderliche Alltagsbetrieb müssen vor dem Einsatz dieser Technologie in Betracht gezogen werden.

Kompatibilitätsprobleme

Die Kennzeichnung auf den Etiketten variiert je nach Lager, Sektor, Land usw. Aus diesem Grund könnten internationale Unternehmen Kompatibilitätsprobleme mit dem jeweils verwendeten Managementsystem bekommen und müssten sich verschiedenen Systemen anpassen, wodurch wiederum die Kosten erhöht würden.

Einführungsmöglichkeiten der RFID Technologie im Lager

Die Implementierung der RFID-Technologie ist zwar kostspielig, aber die Vorteile, die sie bietet, entschädigen langfristig dafür. Bei der Umsetzung eines neuen Projekts in einer Lagereinrichtung muss zunächst geklärt werden, warum dieses Projekt erforderlich ist und welche Ziele damit verfolgt werden sollen; wozu eine gute, durchgehende  Planung unerlässlich ist.

Die folgenden generellen Punkte umreißen, wie die RFID-Technologie in einem Lager auf organisierte Weise eingeführt werden kann:

Kenntnis des Lagers und seines Bestands

Dieser Schritt ist von grundlegender Bedeutung, da wir wissen müssen, wie die physischen Merkmale des Lagers aussehen, welche Prozesse betroffen sind und warum und wo Verbesserungen vorgenommen werden müssen.

Kenntnisse über Ware und Nachfrage

Einige zu verbessernde Prozesse betreffen das Lagermanagement, damit es zu keinem Fehlbestand an Waren kommen kann oder keine veralteten Produkte das Lager verlassen. Weitere Ziele bestehen darin, die Rückverfolgbarkeit zu verbessern und allgemein die Effizienz im Lager zu steigern. Sobald wir wissen, wo und wie wir das Lager verbessern wollen, müssen die zu erreichenden Ziele festgelegt werden. Dazu können Experten auf dem Gebiet der RFID-Technologie herangezogen werden, die bei der Auswahl der besten Option für das Lager helfen.


Einfuhrungsmoglichkeiten-der-RFID-im-Lager

Lösungsentwurf

Zu diesem Zeitpunkt muss entschieden werden, welche Art von Lösung implementiert werden soll, welche Art von RFID-Etikettierung und Lesegeräten verwendet werden sollen, und ob RFID-Drucker, sowie die geeigneten Antennen, RFID-Portale und RFID-Bögen etc. erforderlich sind. Dabei muss immer das Budget im Auge behalten und an die finanzielle Realität des Unternehmens angepasst werden.

Inbetriebnahme

Sobald alles gut geplant und organisiert ist, kann die Installation erfolgen, die im Allgemeinen einfach und schnell vonstattengeht. Unbedingte Voraussetzung dafür ist eine gute Anbindung ans Netz, da die gesamte Technologie mit dieser Verbindung arbeitet, um die Informationen auf den Etiketten zu lesen und zu übertragen. Nach der Inbetriebnahme muss lediglich überprüft werden, ob alles einwandfrei funktioniert. Anschließend muss das Personal entsprechend geschult werden, um es mit den neuen Systemen vertraut zu machen.

: